Hinweise zum Datenschutz für Bewerber

Sie haben sich bei uns im Hause beworben. Wir freuen uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen! Im Zuge Ihrer Bewerbung haben Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung gestellt, welche Ihre personenbezogene Daten erhalten.
Wir möchten Sie hiermit über den Umgang mit Ihren Daten informieren.

Wer ist Verantwortlicher der Datenverarbeitung?

Verantwortlicher ist die:

KMLS Services GmbH
Osterfeldstr. 12-14
22529 Hamburg

Wer ist der Datenschutzbeauftragte?

Rechtsanwalt Jari Hanssen
Email: dsb(at)kmls.de
Tel.: 040/ 210 575 10

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zum Datenschutz haben?

Sie können sich bei allen Fragen rund um den Datenschutz an unseren Datenschutzbeauftragten wenden oder an unseren Datenschutzmanager im Unternehmen:

Dipl. Ing. Felix Fredrich
Email: datenschutz(at)kmls.de

Welche personenbezogenen Daten nutzen wir?

Wir nutzen personenbezogene Daten, die Sie uns für die Entscheidung über die Begrünung des Beschäftigungsverhältnisses mitgeteilt haben.
Zu den personenbezogenen Daten zählen unter anderem:

  • Ihre Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Email)
  • Daten zu Ihrer schulischen und beruflichen Qualifikation (Anschreiben, Lebenslauf, , Zeugnisse, Qualifikationen usw.)


Wofür und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?

Wir nutzen und speichern Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 Absatz 1 Satz 1 BDSG (neu) und Art. 88 EU-DSGVO vornehmlich zur Entscheidungsfindung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses.

Eine Verarbeitung und Speicherung ihrer Daten kann zudem erfolgen, sofern Sie uns eine Einwilligung erteilen. Rechtsgrundlage für die rechtmäßige Verarbeitung ist dann ihre Einwilligung. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.


Wer erhält meine Daten?

Innerhalb der KMLS Unternehmensgruppe erhalten diejenigen Stellen Ihre personenbezogenen Daten, welche die vakante Stelle ausgeschrieben hat, bei der Sie sich beworben haben und die über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses entscheiden wird.

Zu diesem Zwecke können ihre Daten auch von uns beauftragte und mit Sorgfalt ausgewählte Dienstleister (Auftragsverarbeiter) erhalten. Auftragsverarbeiter sind unter anderem Unternehmen, die personenbezogene Daten weisungsgebunden in unserem Auftrag verarbeiten. Dies können unter anderem externe Headhunter, Recruitingfirmen etc. sein, Akten- und Datenvernichtungsunternehmen, Webhosting-Unternehmen sein.

Darüber hinaus erhalten Dritte ihre Daten nur, wenn Sie uns hierfür ihre Einwilligung erteilt haben.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und speichern wir nur so lange dies erforderlich ist, vom Verarbeitungszweck gedeckt ist oder dem Verarbeitungszweck dienlich ist.
Grundsätzlich speichern wir ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nur bis zur Erfüllung des Zwecks.
Im Bewerbungsverfahren erfolgt die Löschung der übermittelten personenbezogenen Daten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen, Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe einer Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

Wie werden meine Daten geschützt?

Zum Schutz ihrer verarbeiteten Daten setzen wir eine Vielzahl von organisatorischen und technischen Maßnahmen ein.

Werden meine Daten in ein Drittland übermittelt?

Bei einem Drittland handelt es sich um einen Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftraumes. Eine Übermittlung ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland findet nicht statt.

Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall statt?

Bei der Entscheidungsfindung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses nutzen wir keine automatisierten Prozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.

Muss ich meine personenbezogenen Daten mitteilen?

Wir erheben nur die personenbezogenen Daten, die bei der Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind oder zu deren Verarbeitung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese personenbezogenen Daten ist eine Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen nicht möglich.


Welche Rechte habe ich nach der Datenschutzgrundverordnung?

Sie haben das Recht, Auskunft zu verlangen, welche personenbezogenen Daten bei uns verarbeitet werden.

Soweit Daten unrichtig verarbeitet worden sind, dürfen Sie die Berichtigung ihrer Daten verlangen und auch die Einschränkung der Verarbeitung.
Sofern die Voraussetzung für eine Löschung vorliegen, werden wir ihrem Wunsch auf Löschung nachkommen.

Gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten steht Ihnen das Recht auf Widerspruch zu.

Erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Hierfür können Sie sich formlos an unseren Datenschutzmanager wenden.

Sie können sich auch jederzeit über den Umgang mit ihren personenbezogenen Daten im Unternehmen beschweren. Ihre Beschwerde richten Sie bitte an den Datenschutzmanager. Dieser wird die Beschwerde beantworten und gegebenenfalls angemessene Maßnahmen zur Verbesserung des Datenschutzniveaus vorschlagen.

"Ich freue mich auf Ihre Bewerbungsunterlagen.
Gerne stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung."


 

Meyti Yalaz
Human Resources Manager

Tel  +49 (0) 40 8000 777 383
Fax +49 (0) 40 8000 777 337
E-Mail: yalaz(at)kmls.de


 

KMLS Gruppe
Zentrale / Empfang
Osterfeldstr. 12-14 Gebäude 2
22529 Hamburg


Tel  +49 (0) 40 8000 777 30
Fax +49 (0) 40 8000 777 337
E-Mail: info(at)kmls.de